Aktuelles
Rommé Masters

Datenschutz


GameDuell Datenschutzerklärung

GameDuell nimmt den Datenschutz ernst und respektiert Ihre Privatsphäre. Wir informieren in dieser Datenschutzerklärung darüber, welche Daten wir im Rahmen unseres Internetangebots erheben und wie wir diese Daten verarbeiten. Hinsichtlich der verwendeten Terminologie, z.B. "personenbezogene Daten" oder deren "Verarbeitung", verweisen wir auf die Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Übersicht

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

GameDuell GmbH
Taubenstr. 24-25
10117 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 (0) 30 288 768 661
E-Mail: datenschutz@gameduell.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Frau Berit Schubert
DataSolution LUD GmbH
Isarstr. 13
D-14974 Ludwigsfelde, Deutschland
Tel.: +49 (0) 3378 205729
E-Mail: mail@ds-lud.de
Web: https://www.datenschutzberater365.de

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Welche Daten erheben wir von Ihnen?

  • Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. IP-Adressen)

Es werden keine besonderen Kategorien von Daten (Art. 9 Abs. 1 DSGVO) verarbeitet.

Kategorien der von der Verarbeitung betroffenen Personen:

  • Kunden / Interessenten
  • Besucher der Website
  • Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“

Wozu verwenden wir Ihre Daten?

  • Beantwortung von Anfragen und Kommunikation mit Nutzern
  • Zur Erkennung von Betrug und Missbrauch
  • Sicherheitsmaßnahmen

Wie schützen wir Ihre Daten?

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Ihre Daten sind gegen missbräuchlichen Zugriff und Verlust durch vielseitige Maßnahmen elektronisch, technisch, vertraglich sowie administrativ gesichert. Wir setzen Sicherheitstechniken ein (z.B. SSL-Verschlüsselung, kryptographische Verfahren), um Ihre Daten gegen den Zugriff unbefugter Dritter zu schützen.

Werden Ihre Daten an Dritte weitergegeben?

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis, z.B. wenn Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Um Ihnen unseren Dienst optimal anbieten zu können, nutzen wir unter anderem Dienstleister, die in unserem Auftrag tätig sind. Ist dies der Fall, sind entsprechende Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO mit den Dienstleistern abgeschlossen.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Vermittlung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen erforderlich ist. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Was sind Ihre Rechte?

Wir möchten Sie darüber informieren, dass Sie jederzeit ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung von Daten und Widerspruch sowie Datenübertragbarkeit haben. Bitte wenden Sie sich hierzu ebenso wie für weitere Auskünfte oder für die Geltendmachung von Widerrufsrechten an: datenschutz@gameduell.de. Ferner haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Wann werden Ihre Daten gelöscht?

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder begründete Interessen entgegenstehen. Ein begründetes Interesse besteht z.B. bzgl. der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. zur Vermeidung von Betrugs-Fällen, also zu Ihrem Schutz. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns, z.B. per E-Mail oder über ein Kontaktformular, werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO oder entsprechend seiner erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO verarbeitet.

Die Angaben der Nutzer können in unseren Systemen gespeichert werden.

Wir löschen die Angaben, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Anfragen von Nutzern, die über ein Kundenkonto verfügen, speichern wir dauerhaft und verweisen zur Löschung auf die obigen Angaben unter „Erbringung vertraglicher Leistungen“ zum Kundenkonto. Im Fall von gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach Ablauf der jeweiligen gesetzlich vorgeschriebenen Fristen (im Falle handelsrechtlicher Aufbewahrungspflicht: nach 6 Jahren und im Falle steuerrechtlicher Aufbewahrungspflicht: nach 10 Jahren).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Datum und Uhrzeit des Abrufs, aufgerufene Seite, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, ggf. Fehlerdaten User-ID (interne Kundennummer) und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Verifizierung von Fehlern und Störungsbeseitigung oder zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) so lange gespeichert, wie es für ihre Zweckerfüllung erforderlich ist, und danach gelöscht bzw. anonymisiert. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Nutzung von Matomo

Wir nutzen den Open-Source Webanalysedient „Matomo“, mit welchem wir die Nutzung der Website durch Besucher analysieren, um diese optimieren zu können. Sofern Sie eine entsprechende Einwilligung erteilt haben, werden zu diesem Zweck Cookies gesetzt, welche Nutzungsinformationen enthalten, einschließlich Ihrer anonymisierten IP Adresse. Es werden dabei keine Daten an Dritte weitergegeben.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer expliziten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Unter „Verwendung von Cookies“ ist beschrieben, wie Sie Ihre Einwilligung/Cookieeinstellungen jederzeit widerrufen/anpassen können.

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden.

Die persistenten Cookies merken sich Ihre Daten und Ihr Nutzerverhalten auf unseren Websiten und helfen uns, Ihnen die Information anzubieten, die für Sie in Zukunft relevant und von Bedeutung ist. Die dadurch gesammelte Information kann zum Nachverfolgen Ihres Nutzerverhaltens über mehrere Browser-Sessions benutzt werden.

Wir verwenden ferner die folgenden Arten von Cookies:

Erforderliche Cookies: Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen der Website wie Seitennavigation und die Speicherung Ihrer Cookieeinstellungen. Sie sind daher für deren Betrieb notwendig und können nicht abgewählt werden.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung erforderlicher Cookies ist die Erfüllung unseres mit Ihnen geschlossenen Vertrages gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO.

Tracking Cookies: Diese Cookies dienen der Analyse, wie die Webseite genutzt wird, damit wir unser Angebot stetig für Sie optimieren können. Diese Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie diese auswählen oder auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Tracking & Marketing Cookies erfolgt nur, sofern eine entsprechende Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO als Rechtsgrundlage vorliegt.

Sie können die Einstellungen, welche Sie in unserem Cookiebanner vorgenommen haben, jederzeit ändern, indem Sie hier klicken.

Schutz von Minderjährigen

Das Angebot von GameDuell und unseres Services richten sich ausschließlich an Erwachsene. Wir erheben weder wissentlich Informationen zur Altersbestimmung, noch sammeln wir wissentlich personenbezogene Daten von Kindern unter 16 Jahren. Wir weisen alle Besucher unserer Webseite unter 16 Jahren darauf hin, keine personenbezogenen Daten über unseren Service preiszugeben oder bereitzustellen

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern, zu aktualisieren oder zu ergänzen. Jede überarbeitete Datenschutzerklärung gilt nur für personenbezogene Daten, die nach dem Inkrafttreten der überarbeiteten Datenschutzerklärung erfasst oder geändert wurden.

Kontakt

Für weitergehende Fragen stehen Ihnen Ansprechpartner in unserem Hause zur Verfügung. Bitte schicken Sie dazu eine E-Mail an datenschutz@gameduell.de Sie können sich auch an unsere externe Datenschutzbeauftragte wenden.